Slide
 

Genussvielfalt mit Erdbeeren
aus dem BIO Erdbeergarten - unsere Rezeptliste:

Avocadocreme mit frischen BIO Erdbeeren

350 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
1 El. Orangenlikör
1 große Avocado
1/2 Unbehandelte Zitrone
3 El. Ahornsirup
1 El. Sanddornsaft; ungesüßt
100 ml Schlagsahne
1/4 Tl. Vanille; gemahlen
1/4 Tl. Kardamom; gemahlen

BIO Erdbeeren waschen und pro serving eine schöne beiseite legen. Die restlichen BIO Erdbeeren entstielen und je nach Grösse halbieren oder vierteln. Mit dem Orangenlikör übergießen und 15 Minuten ziehen lassen. Die Avocado längs halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch mit Hilfe eines Löffels herausschaben. Das Avocadofleisch mit Zitronensaft und -schale, Ahornsirup und Sanddornsaft in den Mixer geben. Vanille und Kardamom zufügen und alles pürieren. Etwas Avocadomus zur Seite stellen. Die Sahne steif schlagen und unter das restliche Avocadomus ziehen. Die Avocadocreme in Dessertschalen verteilen und mit den BIO Erdbeeren umlegen. In die Mitte je einen Tupfer des zurückbehaltenen Avocadomuses geben und mit einer Erdbeere aus dem BIO Erdbeergarten garnieren.
Quelle: Nach: Brecht Kochrezepte 3/93    

Bananen au Caramel

250 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
100 g Zucker
25 g Butter
4 mittl. Bananen
25 g Pistazien; gehackt

Erdbeeren waschen, sehr gründlich abtropfen lassen und entkelchen. Je nach Grösse halbieren oder ganz lassen. Den Zucker bei nicht zu starker Hitze in einem Stieltopf unter Rühren zuerst schmelzen und dann langsam goldbraun werden lassen. Den Topf vom Herd nehmen, die Butter in kleinen Stücken hineingeben und sofort mit einem Lochlöffel solange unterrühren, bis eine glatte cremige Soße entstanden ist. Die Bananen schälen, der Länge nach halbieren, jeweils zwei Hälften auf einem Dessertteller anrichten und mit der Caramelsauce überziehen. Mit Pistazien bestreuen und mit Erdbeeren umlegen.
Quelle: Spar Rezeptkarte Nr. 383  

Bayerische Creme mit Erdbeeren

(2 Portionen)
250g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten

2 Blatt Gelatine
1 Vanilleschote
2 Eigelb
40 g Zucker
1 Eßl. Kirschwasser
150 ml Schlagsahne

Die Erdbeeren waschen und halbieren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark herauskratzen. Eigelb mit Zucker und Vanillemark in eine Schüssel geben und mit dem Handrührer so lange schlagen, bis eine dicke hellschaumige Creme entstanden ist. Ausgedrückte Gelatine in einem kleinen Topf mit Kirschwasser und einem Eßlöffel Wasser auf kleiner Hitze auflösen. Sahne steif schlagen. Etwas Sahne mit der Gelatine mischen und unter die Eicreme rühren. Restliche Sahne und Erdbeeren unterheben. Die Creme in mehrere kleine oder eine große kalt ausgespülte Form füllen und für mindestens 2 Stunden kaltstellen. Zum Stürzen kurz in heißes Wasser tauchen und die Creme auf Tellern anrichten. Dieses Rezept für Bayerische Creme ist nicht das Originalrezept. Es stammt von Alfons Schuhbeck und ist leichter und einfacher zuzubereiten als die klassische Creme bavaroise. Diese Creme läßt sich vielfach variieren. Man kann statt Vanille auch Rum, Weinbrand oder einen aromatischen Likör verwenden. Oder neben den Erdbeeren geröstete Nüsse mit in die Creme geben. Oder auch anderes Obst verwenden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.    

Biskuitkuppel mit Erdbeeren

3 Eiweiß
3 El. kaltes Wasser
Salz
100 g Zucker
1 P. Vanillezucker
3 Eigelb
50 g Maizena
50 g Mehl
1/2 Tl. Backpulver (gestr.)

Belag:
3 El. Maraschino
700 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
2 El. Erdbeermarmelade
3/4 l Sahne
2 El. Zucker
1 El. gehackte Pistazien

Mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine auf höchster Einstellung Eiweiß und Wasser schnittfest schlagen, Zucker und Salz einrieseln lassen, kurz unterschlagen, Eigelb bei niedrigster Stufe unterziehen, mit Backpulver vermischtes Mehl und Maizena locker unterheben. Den Boden einer Springform (o 24 cm) mit Pergamentpapier auslegen, den Teig einfüllen, die Oberfläche glatt streichen, backen. Schaltung: 170 - 190°, 1 . Schiebeleiste v. u. 160 - 180°, Umluftbackofen 35 - 40 Minuten Den Tortenboden vor dem Herausnehmen mit einem Hölzchen prüfen. Den Kuchen nach dem Backen einige Minuten ruhen lassen, dann aus der Form nehmen und über Nacht ruhen lassen. Den Biskuitboden 2mal durch schneiden und mit dem Maraschino tränken. Erdbeeren waschen und entstielen. 2/3 davon in Stücke schneiden. Einen Boden mit Marmelade bestreichen, den zweiten Boden darauflegen. Sahne mit Zucker steif schlagen. Die Hälfte davon mit den vorbereiteten Erdbeeren mischen, kuppelartig aufstreichen. Den dritten Boden bis zur Mitte einschneiden, auf die Erdbeersahne legen. Nur am Rand andrücken. Mit der übrigen Sahne die Kuppel bestreichen, mit Pistazien bestreuen und mit einer Spritztüte Sahnetupfen aufsetzen. Mit den zurückbehaltenen Erdbeeren garnieren. Bald servieren. 60 g Eiweiß, 250 g Fett, 389 g Kohlenhydrate, 17655 kJ, 4203 kcal. Zubereitungszeit: 10 Minuten
Quelle: Winke & Rezepte 6 / 95 der Hamburgischen Electricitätswerke AG  

Bisquitrolle mit Erdbeeren

Bisquit:
5 Eier
75 g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
1/2 Zitrone; die geriebene Schale davon
1 Spur Salz
50 g Weizenmehl
50 g Stärkemehl

Füllung:
500 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
etwas Zucker
1/2 l Schlagsahne Creme

Erdbeerspiegel:
500 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
etwas Zucker

Das Eigelb mit dem Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Salz verrühren, dann das Mehl dazu (durch ein Sieb). Das Eiweiß zu sehr steifem Schnee schlagen und vorsichtig unter die Creme rühren. Das Backblech mit Pergamentpapier auslegen und Bisquitmasse gleichmäßig darauf verteilen. In den 200 °C heißen Backofen legen und 15 Min. hellbraun backen. Den fertigen Teig auf ein Küchentuch legen. Für die Füllung die Hälfte der Erdbeeren pürieren, den Rest vierteln und unter die geschlagene Sahne geben. Den Teig mit der Sahne-Erdbeermasse bestreichen und mit Hilfe des Handtuches zusammenrollen. Die Rolle zum Auskühlen in den Kühlschrank geben. Die restlichen Erdbeeren pürieren, ebenfalls kaltstellen. Beides nach zwei Stunden servieren. Dazu einen "Spiegel" Erdbeerpüree auf einen Teller geben, eine dicke Scheibe Bisquit darauf, Champagner ins Glas, und los geht's!
Quelle: Nach Nordtext 06.08.95  

Burgenländisches Erdbeerkoch

500 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
250 g Kristallzucker
3 Eiklar
1/2 Zitrone
50 g Butter
1 Pk. Vanillezucker
1/8 l Schlagsahne

Erdbeeren waschen, anschließend durch ein Sieb pressen und mit dem Zucker gut vermischen. Nun kocht man in einer Kasserolle die Masse zu einem dicklichen Brei auf und läßt ihn auskühlen. Aus den drei Eiklar einen sehr festen Schnee schlagen und mit dem Saft einer halben Zitrone unter die Erdbeermasse ziehen. Nun rührt man alles zusammen einige Minuten vorsichtig, aber gut durch (eventuell mit dem Mixer auf niedrigster Stufe) und gibt noch etwas feingehackte Zitronenschale dazu. Eine feuerfeste Schüssel mit Butter ausstreichen, die Masse einfüllen und bei mittlerer Temperatur langsam im Rost backen. Mit Vanillezucker bestreuen und mit gesüßter Schlagsahne servieren. Dazu passen Biskotten (Löffelbiskuits) besonders gut.    

Buttermilchkaltschale mit Erdbeeren

1 Eigelb
1 El. Essig
1 Spur Salz
100 ml Öl
250 g
Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten; geputzt
100 ml Sekt
125 g Schlagsahne
300 g Buttermilch
Zitronensaft
Zitronenmelisse

Zuerst das Eigelb mit dem Essig und dem Salz cremig schlagen, dabei nach und nach das Öl ganz langsam einlaufen lassen und unterschlagen, so dass eine Mayonnaise entsteht. Die Hälfte der Erdbeeren in grobe Stücke schneiden, in einen Mixer geben und mit dem Sekt aufgießen. Kurz durchmixen, nach und nach die Sahne und die Buttermilch zugießen und mitmixen. Die Buttermilchmischung unter ständigem Rühren mit der Mayonnaise verrühren und mit dem Zitronensaft abschmecken. In den Kühlschrank stellen und gut abkühlen lassen. Die übrigen Erdbeeren in kleine Würfel schneiden und auf vorgekühlte Suppenteller verteilen. Darauf die Buttermilchkaltschale gießen. Nach Belieben mit Zitronenmelisse oder ein paar Erdbeerscheiben garnieren.
Quelle: Nach: Paul Bocuse: Mein Meisterwerk.    

Crêpes mit Erdbeeren

200 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
4 El. Cassis
1/8 l Milch
1 Ei
1 El. Mehl
1 El. Zucker
Salz
Margarine
2 längs halbierte Vanilleschoten ohne Mark für die Sauce
20 g Margarine
1 El. Zucker
2 Orangen (200 ml) Saft von
1 Limone Saft von
2 El. Cognac
1 Tl. Speisestärke
Zitronenmelisse

Erdbeeren in Scheiben schneiden, Cassis zugeben, 1 Stunde ziehen lassen. Milch mit Ei, Mehl, Zucker und Salz verquirlen, 30 Minuten ruhen lassen. In einer beschichteten Pfanne 4 Crêpes backen. In deren Mitte je einen Eßlöffel der Erdbeeren geben. Crêpes zu Beuteln verschließen, mit Vanilleschotenhälften zusammenbinden. Für die Orangensauce Fett mit Zucker erhitzen, bis der Zucker aufgelöst ist. Orangen- und Limonensaft sowie Cognac zufügen, 1 Minute einkochen lassen. Speisestärke mit Wasser glattrühren, Sauce binden. Crêpes mit der Sauce auf Tellern anrichten, mit Erdbeeren und Melisse garnieren.
Quelle: BWZ    

Crêpes mit Erdbeerfüllung

100 g Weizenmehl
1/4 l Milch
2 Eier
1 El. Zucker
1 Spur Salz
2 El. Butter
500 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten

2 Pk. Vanillinzucker
30 g Mandelstifte

Mehl, Milch, Eier, Zucker und Salz zu einem dünnflüssigen Teig verrühren. Die Hälfte der Butter zergehen lassen und unter den Teig rühren. Teig 15 Minuten ruhen lassen. Erdbeeren waschen, abtropfen lassen und putzen, dann halbieren und mit Vanillinzucker und Mandelstiften vermischen. In einer Pfanne jeweils einen Teil der restlichen Butter erhitzen und dünne goldgelbe Crêpes ausbacken. Die Erdbeermischung auf den heißen Crêpes verteilen, aufrollen und warm stellen.
Quelle: SUEDWEST-TEXT 15.09.94  

Eierkuchen mit Erdbeersauce

2 El Zucker
1 El Orangenlikör
100 g Mehl
1/4 l Milch
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von 1 Zitrone, unbehandelt
3 Eier, getrennt
2 El Zucker
60 g Butter oder Margarine
Puderzucker

Erdbeeren waschen, putzen und 250 g mit dem Schneidstab des Handrührers pürieren. Mit Zucker und Orangenlikör würzen. Die restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden, in das Püree geben und kalt stellen. Mehl, Milch, Salz, Zitronenschale und Eigelb in einer Schüssel glatt rühren. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, dabei den Zucker nach und nach zugeben. Den fertigen Eischnee unter den Teig ziehen. In jeweils 15 g Butter oder Margarine nacheinander 4 Eierkuchen backen. Jeweils mit 1/4 der Sauce füllen. Einmal überklappen, mit Puderzucker bestäuben und servieren.    

Eiskrapfen mit Erdbeerpüree

Pfirsicheis

Teig:
40 g Butter; weich
30 g Zucker
1 Pk. Vanillinzucker
1 Ei, Gew.-Kl. 3
100 g Schmand
225 g Mehl
1 Tl. Backpulver

Erdbeerpueree:
250 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
15 g Zucker

Zum Bepinseln:
1 Ei, Gew.-Kl. 3
1 El. Wasser

* außerdem
Mehl zum Ausrollen
2 kg Fett zum Ausbacken
Zitronenmelisse zum Garnieren
Puderzucker zum Bestäuben

Mit einem Eisportionierer Kugeln Eis ausstechen (1 Kugel pro Person). Nebeneinander auf ein Tablett legen und so lange einfrieren, bis sie ganz hart sind. Die Butter mit Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Ei, Schmand, Mehl und Backpulver dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig 30 Minuten ruhenlassen. Die Erdbeeren waschen. Eine Erdbeere pro Person mit dem Grün halbieren und zur Seite legen. Die übrigen putzen, halbieren und mit dem Zucker pürieren. Durch ein feines Sieb streichen und kalt stellen. Den Teig in gleich große Stücke (1 pro Person) teilen. Ein Stück auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem Quadrat von 20x20 cm ausrollen. Ei mit Wasser verquirlen und das Quadrat dünn damit bepinseln. Eine tiefgefrorene Eiskugel in die Mitte der unteren Teighälfte setzen. Die obere Teighälfte über das Eis legen und rund um die Kugel festdrücken. Einen 1 cm breiten Rand stehenlassen, den übrigen Teig abschneiden. Den Teigrand mit einer Gabel fest zusammendrücken. Wichtig: Der Teig muss rundherum völlig unversehrt sein, damit das Eis beim Backen nicht ausläuft! Den Eiskrapfen sofort einfrieren. Die übrigen Eiskrapfen auf die gleiche Weise herstellen und mindestens 1 Stunde einfrieren. Das Fett in einer Friteuse oder in einem breiten Topf auf 200 Grad erhitzen. Nacheinander die Krapfen goldbraun backen und auf Küchenpapier legen (das Fett können Sie noch mehrmals zum Fritieren benutzen). Die Eiskrapfen mit dem Erdbeerpüree, den halbierten Erdbeeren und etwas Zitronenmelisse anrichten und mit Puderzucker bestäuben. Sofort servieren. Tip: Die Eiskrapfen sind ein Dessert, das sich sehr gut vorbereiten lässt. Sie können sie fix und fertig mehrere Tage im Gefriergerät aufbewahren und backen sie dann nur noch aus.
Quelle: Nach: Essen&Trinken, 1993    

Erdbeer-Ananas-Salat mit Rhabarberschaum

500 gr Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
1 kleine Ananas, geschält und in Stücke geschn. (Dose geht auch)
4 EL Zucker
100 gr Sahne
3 kl. Stangen Rhabarber, geschält
2 EL Erdbeermarmelade
2 EL Zucker
2 Blatt Gelatine
1 Eigelb
200 gr geschlagene Sahne
100 gr Raspelschokolade

Die Erdbeeren waschen, putzen und in Blätter schneiden. Mit den Ananas vermischen, mit Zucker bestreuen, Sahne zugeben und etwas ziehen lassen. Wer will darf auch noch 3 cl Orangenlikör zugeben! Rhabarber mit Marmelade und Zucker weich köcheln und mit dem Mixstab grob pürieren. Die Gelatine etwas in kaltem Wasser einweichen. Das Eigelb unter die Rhabarbermasse rühren, ebenso die Gelatine. Abkühlen lassen, bis die Creme anfängt zu stocken. Geschlagene Sahne unterheben. Den Erdbeersalat auf einem Teller anrichten, mit etwas Rhabarberschaum bedecken und mit Raspelschokolade garnieren.  

Erdbeeren an Erdbeer-Limettensauce

2 Eier
175 g Feinkristallzucker
4 EL Maizena
abgeriebene Schale von 2 Limetten
125 ml frischer Limettensaft
1 kg Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten, gewaschen und halbiert
nach Belieben eine in Scheiben geschnittene Karambole

In einem Topf Eier und Zucker verschlagen, dann Maizena, abgeriebene Limettenschale, Limettensaft und 125 ml Wasser daruntermischen. Bei mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und noch etwa 2 Minuten weiterrühren, bis die Masse ziemlich dick geworden ist. Dann abkühlen lassen. In der Küchenmaschine oder im Mixer 150 g BIO Erdbeeren aus dem Erdbeergartenpürieren und die Limettenmischung sorgfältig in das Püree ziehen. Zum Servieren einige Löffel Limetten-Erdbeersauce portionsweise in Glasschälchen geben und die verbliebenen Erbeerhälften vorsichtig hineinsetzen. Das Dessert nach Belieben mit Karambolenscheiben garnieren.  

Erdbeeren in Gelee

400 g reife Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
1/2 l Johannisbeersaft
7 Blatt rote Gelatine
Zucker nach Belieben
Schlagsahne nach Belieben

Gelatine einweichen und ausdrücken. Den Johannisbeersaft mit dem Zucker aufkochen und die Gelatine darin auflösen. Auf den Boden von vier mit Wasser ausgespülten Dessertschüsselchen einen Spiegel gießen und im Kühlschrank erstarren lassen. Dann die vorbereiteten Erdbeeren daraufsetzen und den Rest der Johannisbeergelatine darübergießen. Nach dem Erstarren stürzen und mit Sahnetupfern garnieren.
Quelle: "Schwarzwälder Kochbuch, Rezepte mit Beeren und Früchten" von Christel Seidensticker © Verlag Moritz Schauenburg GmbH, Lahr    

Erdbeeren in Zimtsahne

Zutaten für drei bis vier Personen:
pro Kopf 200 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
1 Becher Creme Fraiche
Zucker nach Geschmack
0,1 l Multivitaminsaft
mind. 2 TL Zimt
0,1 l geschlagene Sahne

Alle Zutaten kräftig miteinander verrühren. Am Ende die Sahne unterheben. Die Erdbeeren damit bedecken.    

Erdbeeren mit Mascarponesauce

3 Eigelb
75 g Zucker
150 g Mascarpone (ital. Frischkäse)
200 ml Sahne
1 kg Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
50 g brauner Zucker
6 El. Amaretto-Likör

Zum Bestreuen:
2 El. brauner Zucker
100 g Mandelblättchen

Eigelb mit Zucker schaumig schlagen, den Mascarpone unterrühren, die geschlagene Sahne unterheben und kalt stellen. Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. 30 Minuten vor dem Servieren den Zucker überstreuen und mit Amaretto übergießen. Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne auf kleiner Gasflamme hellbraun rösten. Die Sauce auf Portionsteller geben, darauf die Erdbeeren. Mit braunem Zucker und Mandelblättchen bestreut servieren. (6 - 8 Portionen) Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Quelle: Erdgas Haushaltskalender 1996    

Erdbeeren mit Pistazien

(Für 4 Personen)
500g frische Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
300g frische Himbeeren (oder tiefgefrorene Erd- und Himbeeren)
1 Eßl. Créme fraîche
1 Eßl. Puderzucker oder Honig
evtl. 1 Eßl. Kirschwasser
1 Eßl. gehackte Pistazien

1.Die Erdbeeren putzen, waschen oder auftauen und auf einem Teller zu einem Berg aufhäufen. 2.Die Himbeeren putzen und waschen oder auftauen. Die Himbeeren durch ein Sieb streichen, dadie Körnchen nicht gerne mitgegessen werden. Bei Erdbeeren ist das nicht nötig. Himbeeren sinddann schon passiert. Dann das Fruchtmus mit dem Puderzucker oder Honig und einem Eßl. Créme fraîche verrühren. Wer hat, der kann die Soße noch mit einem Eßl. Kirschwasser verfeinern. 3.Die Soße über die Erdbeeren geben und mit den gehackten Pistazien bestreuen. Hinweis: Wer keine Pistazien mag, der probiere dieses Rezept einmal mit eingelegtem grünen Pfeffer oder frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer. Ein neues Geschmackserlebnis erwartet Sie - einfach köstlich !    

Erdbeeren mit Pistaziencreme

500 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten; gewaschen, geviertelt
2 El. Zucker (1)
1/2 Orange; Saft

Creme:
40 g Pistazienkerne
1 dl Milch
3 El. Zucker; (2)
2 dl Rahm

Erdbeeren mit dem Zucker (1) und dem Orangensaft mischen und kühl stellen. 1/4 der Pistazienkerne grob hacken. Die restlichen Pistazien fein mahlen oder im Cutter zerstoßen, zur Milch geben und den Zucker (2) beifügen. Unter Rühren aufkochen. Auskühlen lassen, dann mit dem steif geschlagenem Rahm vermischen. Die Erdbeeren in Schälchen verteilen und die Creme darüber geben. Mit den gehackten Pistazien bestreuen.
Quelle: Frutta, Nr. 6, 1994 erfasst von Rene Gagnaux    

Erdbeeren mit Quarkmousseline

(4 Personen)
Erdbeersauce:
200 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
30 g Puderzucker
4 EL Weißwein
400 g gemischte Beeren (Himbeeren, Blaubeeren, Walderdbeeren, Brombeeren)
Puderzucker nach Geschmack

Quarkmousseline:
100 g Quark (20 %)
1 oder 2 Vanilleschoten
Saft von einer halben Zitrone
etwas Zitronenschale, unbehandelt
4 Eiweiß (ca. 60 g)
30 g Zucker
180 ml Schlagsahne

Zur Garnitur: etwas Joghurt Minzblätter

Erdbeeren mit Puderzucker und Weißwein vermischen, pürieren. Die gemischten Beeren, (Himbeeren, Blaubeeren, Walderdbeeren, Brombeeren) verlesen, evtl. waschen und auf Küchenpapier abtropfen lassen, in eine Schüssel geben und mit Puderzucker leicht einzuckern. Für die Quarkmousseline den Quark mit Vanillemark, Zitronensaft und abgeriebener Zitronenschale verrühren, das Eiweiß mit dem Zucker steifschlagen und darunterziehen, zum Schluß mit der geschlagenen Sahne verrühren. Mousseline in einem Tuch auf ein Sieb geben und im Kühlschrank zwei Stunden ruhen lassen. Zum Servieren einen Spiegel mit Erbeersauce auf die Teller gießen, etwas Joghurt verrühren, kleine Tropfen in die Sauce hineinspritzen, mit einem Holzstäbchen Muster ziehen. Die Quarkmousseline portionieren, in die Mitte des Tellers setzen, die Beeren darum verteilen und mit Minzblättern garnieren.    

Erdbeeren mit Sternanis

800 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
150 g Zucker
150 g Wasser
3 Sternanis
1 Tl. Pastis

Wasser mit Zucker und Sternanis aufkochen. Pastis zugeben und im Kühlschrank lauwarm werden lassen. In einer flachen Schüssel, die in zwei geschnittenen Erdbeeren hübsch anordnen, mit dem lauwarmen Sirup begießen, kühl stellen und etwas ziehen lassen. Kühl, jedoch nicht kühlschrankkalt servieren.
Quelle: Nach: Cuisiner!, 27/95    

Erdbeeren und Melonenkugeln

2 Ogen- oder Netzmelonen (à ca. 900 g)
500 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
6 Eßlöffel Orangensaft
3 Eßlöffel Zitronensaft
2 Eßlöffel Orangenlikör
3 Eßlöffel Zucker
50 g Mandelsplitter
1 Becher Schlagsahne (200 g)

Melonen quer halbieren, Kerne mit einem Löffel herauskratzen, dann mit einem Kugelausstecher Kugeln aus dem Fleisch lösen, den Saft dabei auffangen. Das restliche Fruchtfleisch mit einem Löffel auslösen. Erdbeeren waschen, putzen, halbieren oder vierteln und mit den Melonenkugeln in die ausgehöhlten Melonenhälften füllen. 4 El Melonensaft mit dem Orangensaft, Zitronensaft, Orangenlikör und Zucker verrühren und über die Erdbeeren und Melonenkugeln gießen, 1 Stunde kühl stellen. Mandeln in einer trockenen Pfanne goldbraun rösten, die Sahne steif schlagen. Sahne auf die Melonenhälften verteilen und mit Mandelsplittern bestreuen.    

Erdbeer-Baisers

750 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
2 El Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
250 ml Erdbeereis
8 Baiserschalen (fertig gekauft)

Die Erdbeeren waschen und putzen, 2/3 mit dem Schneidstab des Handrührers pürieren, die restlichen in Scheiben schneiden. Das Püree mit Zucker und Vanillinzucker würzen, Erdbeerscheiben dazugeben. Eis zu Kugeln formen, in die Baiserschalen geben, mit der Erdbeersauce begießen. Sofort servieren.  

Erdbeerbecher

250 g frische Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
30 g Zucker
1/8 l Schlagsahne
20 g Puderzucker
40 g abgezogene, gemahlene Mandeln
120 g gekochten Milchreis

Die Erdbeeren vorsichtig waschen, halbieren und mit Zucker bestreuen. Sahne steif schlagen und mit Puderzucker süssen. Mandeln vorsichtig unterheben. Milchreis, Erdbeeren und Mandelsahne in Dessertgläser schichten und mit Mandelsahne und Früchten verzieren.  

Erdbeer-Charlotte

8 Blatt rote Gelatine
750 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
4 El Zucker
2 El Himbeergeist
1/2 l Schlagsahne
2 Pk. Vanillinzucker
100 g Löffelbiskuits

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Erdbeeren waschen und putzen. 1/3 würfeln und zur Seite stellen. Restliche Erdbeeren mit dem Schneidstab des Handrührers pürieren, mit Zucker und Himbeergeist würzen. Tropfnasse Gelatine bei milder Hitze auflösen. Unter das Fruchtpüree rühren. 30 Minuten kaltstellen. 3/8 l Sahne mit dem Vanillinzucker steif schlagen. Etwas Sahne in einem Spritzbeutel füllen und in einer Springform (18 cm Ø) einen Rand spritzen. Löffelbiskuits mit der gezuckerten Seite nach außen in die Sahne setzen. Restliche steife Sahne mit den Erdbeerwürfeln unter das Fruchtpüree ziehen. Die Masse in den Ring füllen. Ca. 2 Stunden kalt stellen. Springformrand lösen. Charlotte mit dem Springformboden auf einen Teller stellen. Restliche Sahne steif schlagen, die Charlotte damit verzieren.  

Erdbeer-Dickmilch-Schnitten

500 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
500 g Dickmilch
3 EL Honig
200 g süße Sahne
einige Minzeblätter zum Garnieren

Die Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Dickmilch mit 2 EL Honig verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Dickmilch heben. Dann die Hälfte der Erdbeeren darunterziehen. Die Rehrückenform kalt ausspülen. Die Dickmilch-Erdbeer-Masse hineinfüllen und für etwa 4 Stunden in das Tiefkühlgerät stellen. Nach etwa 30 Minuten die Masse einmal durchrühren, damit sich die Früchte gleichmäßig darin verteilen. In der Zwischenzeit die restlichen Erdbeeren pürieren und mit 1 El Honig süßen. Das Erdbeermark kühl stellen. Die Rehrückenform vor dem Servieren kurz in heißes Wasser tauchen und die festgewordene Masse auf eine Platte stürzen. Die Dickmilchspeise dann in Scheiben schneiden. Jeweils zwei Scheiben zusammen mit dem Erdbeermark auf vier Teller anrichten. Die Erdbeer-Dickmilch-Schnitten mit einigen Minzeblättchen garniert servieren. Variation: Sie können diese erfrischende Süßspeise auch mit Himbeeren oder mit einer Beerenfrüchtemischung zubereiten.    

Erdbeereis

Zutaten:
2 Tassen Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten -- oder 2 Tassen Himbeeren
3/4 Tasse Orangensaft, frisch gepreßt
1/2 Tasse Milch
1/4 Tasse Honig
2 Eiweiße
1 El. Honig für eine Form von 22x22x5 cm

Erdbeeren waschen. Alle Zutaten - außer Eiweiße und Honig - miteinander pürieren. Falls nötig, durch ein Sieb passieren. In die Form gießen und während 2 bis 3 Stunden tieffrieren bzw. bis die Mischung fest ist. Eiweiße steif schlagen, gegen Ende Honig langsam zugeben. Eine Schüssel in Eiswasser stellen und schön kühl werden lassen; eventuell die gefrorene Mischung zuerst in grobe Stücke aufbrechen, dann mit dem Schneebesen glatt schlagen. Alles muss kalt bleiben, denn die Eiskristalle sollten möglichst nicht aufschmelzen ! Eiweiße dann vorsichtig unterziehen. Wieder in die Form geben und während 6 bis 8 Stunden tieffrieren.    

Erdbeereis II

200 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
70 g Zucker
1 Eigelb
175 ml Vollmilch
50 g Sahne

Die Erdbeeren werden püriert und mit der Milch, dem Zucker und dem Eigelb gründlich vermischt. Die Sahne wird fast steif geschlagen und dann dazugegeben. Aus diesem Rezept kann man auch andere Fruchteisrezepte abgleiten. So auch das Kirscheis. Einfach die 200g BIO Erdbeeren aus dem Erdbeergartendurch 200g (entsteinte) Kirschen ersetzen.  

Erdbeereis III

150 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
70 g sehr feinen Zucker
125 ml Vollmilch
50 ml süße Sahne
2 El. Zitronensaft

Die Erdbeeren waschen mit Zucker Zitronensaft und Milch pürieren. Die Sahne fast steif schlagen und unter die Erdbeermischung heben. 20-35 Min. in der Eismaschine rühren. Alternativ kann man auch 150 g Heidelbeeren, Himbeeren oder rote Johannisbeeren nehmen.    

Erdbeer Eistorte

500g Vanille Eis
1kg Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
500g Sahne
1 fertiger Bisquitboden

Das Eis bis zur Streichfähigkeit antauen lassen. Inzwischen die Erdbeeren waschen und putzen. Schöne Früchte für die Verzierung zurückbehalten, den Rest je nach Größe halbieren oder vierteln. Sahne steif schlagen und etwa 1/3 beiseite stellen. Einen Trotenring um den Bisquit legen. Erdbeeren darauf verteilen. Vanille-Eis darüber streichen und das Ganze mit Sahne überziehen. Die Torte ca. 1 Stunde im Eisfach kühlen. Sahnehäubchen aufspritzen. Mit ganzen Erdbeeren verzieren.    

Erdbeer-Joghurt-Torte

Teig:
60 g gemahlene Mandeln
4 Eier
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 gestrichener Teelöffel Backpulver
100 g Mehl
40 g Butter
2 Tropfen Bittermandelöl

Füllung:
300 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten, tiefgekühlt
500 g frische Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
500 g Vollmilch-Joghurt
1/2 unbehandelte Zitrone
100 g Zucker
1 Vanillezucker
15 Blatt weiße Gelatine
1/2 l Schlagsahne (32 % Fett)
1 Päckchen Sahnesteif
40 g Baiser-Gebäck

Für den Teig: Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten und abkühlen lassen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb, Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührers weißcremig schlagen. Eischnee, mit Mandeln und Backpulver gemischtes Mehl, flüssige Butter und Bittermandelöl ebenfalls zugeben. Alles vorsichtig unterheben. Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad, Umluft 150 Grad, Gas Stufe 2 etwa 20 Minuten backen. Boden aus der Form lösen und abkühlen lassen. Für die Füllung: TK-Erdbeeren auftauen lassen und pürieren. Die Hälfte der frischen Erdbeeren putzen, abspülen und in Würfel schneiden. Joghurt, abgeriebene Zitronenschale, -saft, Zucker, Vanillezucker und Erdbeerpüree verrühren. Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und im heißen Wasserbad auflösen. Fünf Eßlöffel Erdbeercreme unter die aufgelöste Gelatine rühren und dann alles in die Erdbeercreme geben. Die Hälfte der Schlagsahne steif schlagen. Sahne und Erdbeerwürfel unter die Creme rühren. Tortenboden einmal durchschneiden. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen. Einen Torten- oder den Springformrand darumsetzen. Erdbeercreme einfüllen und im Kühlschrank etwa fünf Stunden fest werden lassen. Die restliche Sahne und Sahnesteif zu fester Sahne schlagen. Das Baiser-Gebäck in grobe Stücke brechen und auf die Erdbeercreme geben. Die Hälfte der Sahne darüber verteilen und den zweiten Boden auflegen. Tortenoberfläche mit der restlichen Sahne bestreichen. Mit Erdbeeren garnieren. Tip: Tortenboden mit Erdbeercreme am Vortag zubereiten (Boden eventuell noch früher backen und einfrieren).    

Erdbeerkefir

100 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten, geputzt
1 El. Frutilose
250 g Kefir kalt

Die Erdbeeren mit dem Schneidestab pürieren und das Püree mit der Frutilose süßen. Den Kefir nach und nach hinzufügen und daruntermixen. Variationen: Dieser fruchtige Kefir kann je nach Jahreszeit mit anderen Früchten, zum Beispiel mit Orangen, Heidelbeeren, Mango, Johannisbeeren, Brombeeren, zubereitet werden.
Quelle: -Trennkost (Falken-Verlag) -ISBN 3 8068 4498 4 - erfaßt: Arthur Heinzmann    

Erdbeer-Kefir-Eis

600g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
300g Kefir
4 EL Honig (Akazien-)
1 Eiweiß
Salz

Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. 2/3 der Erdbeeren pürieren. Kefir mit Honig verrühren und unter das Erdbeerpüree ziehen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben. Die Masse in der Eismaschine frieren lassen oder 3 Stunden in das Gefrierfach stellen. Dabei alle 30 Minuten mit dem Schneidstab durchrühren. Portionieren, in vorgekühlte Schälchen geben, mit Erdbeeren und Zitronenmelisse garnieren.    

Erdbeer-Kiwi-Müsli

100 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
1/2 Grapefruit
30 g Cornflakes ohne Zucker
2 EL (= 15g) Weizenkeime (Reformhaus)
0,15 l Buttermilch
Süßkraft

Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Kiwi schälen und würfeln, die Grapefruit halbieren, eine Hälfte aufbewahren, die andere aus der Schale lösen und in kleine Stücke schneiden. Cornflakes und Weizenkeime in einen tiefen Teller geben, die Früchte unterheben. Die Buttermilch darübergießen, kurz durchziehen lassen, je nach Geschmack süßen. Das Erdbeer-Kiwi-Müsli enthält: 326 kcal (1364 kJ) 13,9 g Eiweiß 3,7 g Fett 57,5 g Kohlenhydrate (4,8 BE)    

Erdbeer-Kuppeltorte

1 Biskuittortenboden
4 El. Erdbeermarmelade
750 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
700 g Schlagsahne; geschlagen mit 1 Pk. Vanillezucker 1 Tl. Pistazien; gehackt

Den Biskuit schneiden, so dass drei Böden entstehen. Den untersten Boden dünn mit Marmelade bestreichen, den zweiten Boden darauf setzen, mit ca. 3/4 der Erdbeeren belegen, flach am Rand, stehend in der Mitte. Etwas Sahne daraufstreichen. Den dritten Boden einmal bis in die Mitte einschneiden, auf die Torte legen und dabei eine Kuppel formen. Mit Schlagsahne bestreichen, die Sahne dabei nicht glattstreichen, sondern ungleiche Erhebungen belassen. Die Torte mit Erdbeeren verzieren und mit Pistazien bestreuen.    

Erdbeer-Mango-Marmelade

750 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
250 g Mangofruchtfleisch
100 ml Maracujasaft
1 kg Gelierzucker 1:1

Erdbeeren waschen, abtropfen lassen und Stiele entfernen. Erdbeeren und Mangofruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Maracujasaft und Gelierzucker unter die Fruchtmasse rühren, ankochen und unter ständigem Rühren 4 Minuten sprudelnd fortkochen. Marmelade kochendheiß randvoll in Gläser füllen und diese sofort verschließen. Rezept ergibt 4 bis 5 Gläser. Quelle: Rezeptkalender der Stadtwerke Bochum 1994; Energie-Verlag GmbH, Heidelberg; ISBN 3-87200-314-5    

Erdbeermarmelade mit Holunderblüten

2 kg Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten; sehr reif
2 kg Gelierzucker
2 Holunderblütendolden

Die Erdbeeren waschen, auf Küchenpapier trocknen lassen, entstielen und in Viertel schneiden. Die Erdbeeren mit dem Gelierzucker vermischen und in einem passenden Kochtopf unter Rühren zum Kochen bringen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen und abschäumen. Inzwischen sauber gewaschene Gläser vorwärmen. Die abgezupften Holunderblüten auf die Gläser verteilen und die Erdbeermarmelade heiß einfüllen. Sofort verschließen.    

Erdbeer-Mascarpone-Coupe

300 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
5 EL Zucker Saft von einer halben Zitrone
3 Eigelb
125 g Mascarpone
6 Löffelbiscuits
Saft von 1 Orange

Die Erdbeeren waschen und in Stücke schneiden. Mit 2 EL Zucker und dem Zitronensaft 30 Min. marinieren. Die Eigelb mit dem restlichen Zucker verrühren, bis eine weißliche Creme ensteht. Den Mascarpone daruntermischen. Die Hälfte der Masse in 4 Coupegläser oder -schalen gießen. Die Löffelbiscuits in Stücke brechen und mit dem Orangensaft beträufeln. In die Gläser verteilen. Die Erdbeeren samt Saft darübergeben und mit der restlichen Mascarpone-Creme bedecken. Mit einigen zurückgehaltenen Erdbeeren garnieren.  

Erdbeer-Mousse

In der letzten Erdbeer-Saison wurde eine leckere Nachspeise entdeckt, die bei regelmäßigem Verzehr garantiert jede Bikinifigur ruiniert.

Zutaten für 4 Personen:
300 g frische Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
100 g Zucker
1 Vanillin Zucker
1 Tüte Gelatinepulver
200 g Schlagsahne
150 ml Wasser (für alle, die nach dem Verzehr nicht mehr fahren müssen: man kann auch Rotwein nehmen!!)

Verzierung: (das Auge isst mit):
etwas geschlagene Sahne
einige besonders gut geratene Erdbeeren
aus dem BIO Erdbeergarten

Als erstes läßt man die Gelatine in einer Tasse mit 4 Eßl. Wasser aufquellen, das dauert ca. 10 min. In der Zwischenzeit die Erdbeeren mit dem Zucker und dem Erdbeer-Mousseanillinzucker in einer Rührschüssel pürieren. Als nächstes das Wasser bzw. den Rotwein erhitzen (nicht kochen!), die Gelatine darin auflösen und mit dem Erdbeerpürée verrühren.Danach die geschlagene Sahne unterrühren. Jetzt die fertige Mousse in hohe Dessertgläser füllen und im Kühlschrank fest werden lassen. Sollte das aus irgendwelchen ominösen Gründen nicht passieren, so kann man das Ganze immer noch ein paar guten Freunden als Milchshake andrehen! Für den Fall, daß man jedoch Glück hat und die Mousse eine cremige Konsistenz angenommen hat, verziert man sie mit einem Sahnetupfer und einer wohlproportionierten Erdbeere.
Quelle: jugendmagazin "spunk" von Anke Keinitz    

Erdbeer-Mozzarella-Salat

Zutaten:
500 g BIO Erdbeeren aus dem Erdbeergarten
150 g Mozzarellakäse

Marinade:
3 EL Himbeeressig
Salz
Pfeffer
Zucker
2 El Öl
1/2 Bund Basilikum
etwas geschroteter bunter Pfeffer

 Erdbeeren in Viertel schneiden, Mozzarella abtropfen lassen und in Würfel schneiden. Für die Marinade Essig mit Salz, Pfeffer, Zucker und Öl verrühren und abschmecken. Basilikum in feine Streifen schneiden, in die Marinade geben und mit den Salatzutaten mischen Salat abschmecken und mit Pfeffer bestreut servieren.
Quelle: Elektro- und Rezeptkalender 1996 der Stadtwerke Bochum  

Erdbeer-Müsli

30 g Vollkorn-Müsli (ohne Zucker)
2 EL (= 15g) Weizenkeime (Reformhaus)
1 EL (= 5g) Weizenkleie
200 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten (oder TK)
150 g fettarmer Joghurt
Süßkraft flüssig

Vollkorn-Müsli mit den Weizenkeimen und der Weizenkleie mischen. Den Joghurt cremig rühren, mit Süßkraft abschmecken und über das Müsli geben. Einen Teil der Früchte unterheben. Die restlichen Früchte über das Müsli streuen. Das Beeren-Müsli enthält:

297 kcal (1243 kJ) 15,5 g Eiweiß 6,2 g Fett 41,8 g Kohlenhydrate (3,5 BE)

Erdbeernockerln

300 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
150 g Zucker
3 Scheiben weiße Gelatine
250 g Mascarpone
1 El. Zitronensaft; evtl. doppelte Menge
1 Mango; reife Frucht!
Zitronenmelisse

Die Erdbeeren putzen und in Stücke schneiden. Mit der Hälfte des Zuckers vermischen und 10 Minuten durchziehen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Mascarpone cremig aufschlagen. Den Saft der Erdbeerstücke abgießen und erhitzen. Die Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Erdbeersaft, Erdbeerstücke und Mascarpone verrühren. Mit Zitronensaft abschmecken und kalt stellen. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Nockerln von der Erdbeer-Mascarpone-Creme abstechen. Die Mangospalte und die Nockerln auf Tellern anrichten. Den übrigen Zucker goldbraun karamelisieren. Mit zwei Gabeln Karamelfäden ziehen, auf Papier legen und erkalten lassen. Das Dessert mit dem Karamel und der Zitronenmelisse garnieren.
Quelle: Nach: Fit for fun 5/95; erfasst von Barbara Furthmüller    

Erdbeerparfait mit Meringue

Zutaten:
250 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
4 El. Honig
2 Eigelb
250 ml Rahm
2 Meringueschalen

Zum Garnieren:
8 Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
Walnusskerne

Erdbeeren pürieren und aufkochen. Honig beigeben, während 6 bis 7 Minuten einkochen lassen. Vollständig auskühlen lassen. Eigelb schaumig rühren, die Erdbeermasse unter ständigem Rühren löffelweise dazugeben. Rahm steifschlagen, Meringueschalen zerbröckeln und beides sorgfältig unter die Erdbeermasse ziehen. In Förmchen einfüllen und 3 bis 4 Stunden tiefkühlen. Zum Servieren Förmchen kurz ins heiße Wasser tauchen, auf Teller stürzen und mit Walnüssen und Erdbeere garnieren. Beachten: muss nach spätestens 2 Tagen serviert werden! Sonst geht die Knusprigkeit der Meringue verloren.    

Erdbeer-Rhabarber-Tiramisu

Rhabarberkompott:
250 g Rhabarber
2 1/2 EL Zucker
1 Vanillezucker
1 EL Wasser
2 1/2 EL Grand Marnier
150 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
1 - 2 TL Zucker

Mascarponecreme:
4 Eigelb
4 EL Zucker
500 g Mascarpone
4 Eiweiß
ca. 200 g Löffelbiskuits
einige Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten zum Garnieren

Kompott: Geputzten Rhabarber in kleine Stücke schneiden, mit Zucker, Vanillezucker und Wasser im geschlossenen Topf auf 3 oder Automatik-Kochstelle 4 - 5 zum Kochen bringen und auf der ausgeschalteten Kochstelle weich garen. 100 ml der entstandenen Flüssigkeit abgießen und mit Grand Marnier mischen. Rhabarberkompott zur Seite stellen. Erdbeeren in Scheiben schneiden, mit Zucker bestreuen, zur Seite stellen. Eigelb und Zucker mit dem Handrührgerät verrühren, bis die Masse hell ist. Mascarpone zugeben und gut vermischen. Eiweiß steif schlagen, sorgfältig darunterziehen. Den Boden einer Form mit der Hälfte der Löffelbiskuits belegen, die Hälfte der Rhabarberflüssigkeit darauf träufeln. Das Kompott darüber verteilen, dann die Hälfte der Mascarponecreme darüber geben. Vorgang wiederholen, jedoch anstelle des Kompotts die Erdbeeren ohne Saft auf die Biskuits verteilen. Mit Mascarponecreme abschließen, glatt streichen. Im Kühlschrank mindestens 1 Stunde kalt stellen. Vor dem Servieren mit Erdbeeren garnieren.
119 g Eiweiß, 185 g Fett, 315 g Kohlenhydrate, 14953 kJ, 3569 kcal.
Quelle: Winke & Rezepte 05 / 96 der Hamburgischen Electricitätswerke AG    

Erdbeer-Rosette auf Rhabarber Schaum

250g Rhabarber (Sorte Erdbeer-Rhabarber)
Saft von 3 Zitronen
100g Zucker
0,3 l Wasser
2 Eigelb
100g Puderzucker
2 EL geschlagene Sahne
1 Prise gemahlener Zimt
320g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
einige Pfefferminzblättchen
Puderzucker zum Bestäuben

Die Rhabarberstangen waschen, schälen und in 1cm große Stücke schneiden. Zitronensaft, Zucker und das Wasser in einem dafür geeigneten Topf aufkochen lassen, die Rhabarberstücke beigeben und weichdünsten. Den Rhabarber auf ein Sieb schütten und gut abtropfen lassen. (Die Flüssigkeit kann anderweitig werden: für eine Eiszubereitung, zum Trinken etc.) Den abgetropften Rhabarber in eine Schüssel schütten und zum Durchkühlen auf Eis stellen. In der Zwischenzeit die Eigelb und den Puderzucker dickschaumig und weiß schlagen. Den kalten Rhabarber unter die Eigelb - Masse heben. Nochmals auf Eis stellen, dann die geschlagene Sahne sowie die Prise Zimt darunterziehen. Die Erdbeeren putzen (möglichst nicht waschen) und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Anrichten: Auf kalten Tellern den Rhabarber-Schaum zu einem Kreis verteilen, darauf die vollaromatischen Erdbeeren in Rosetten Form anordnen, mit einigen Pfefferminz - Blättern garnieren und zum Schluß mit Puderzucker bestäuben. Sofort servieren. Tip: dazu paßt Grand-Marnier-Eis hervorragend!    

Erdbeer-Rotwein-Marmelade

850 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
1 Pk. Gelierpulver, normales
1150 g Zucker; (1)
2 El. ; Zucker; (2); von Zucker(1) -- abgenommen
1/4 l Chianti-Wein; -- ersatzweise Orangensaft
1 Pk. Zitronensäurepulver

Erdbeeren waschen, putzen. Ein Drittel der Früchte leicht zermusen, den Rest achteln. Gelierpulver mit Zucker (2) verrühren. Mit Wein, Erdbeermus, Erdbeerstücken, Zitronensäure in einen großen Topf geben. Unter Rühren erhitzen. Wenn die Masse kocht, den übrigen Zucker (1) zugeben und 1 Minute kochen lassen. Die Marmelade abschäumen und heiß randvoll in die Gläser füllen.
Quelle: nach: Meine Familie & Ich 7/95 erfasst: A. Bendig  

Erdbeer-Topfen-Torte "Karen"

Für die Quarkcreme:
500 g Speisequark 20%
100 g Puderzucker
1 Pk. Vanillezucker
4 cl Kirschwasser
4 Gelatineblätter, weiß
1/4 l Süße Sahne

Butterschmalz zum Einfetten

Für den Belag:
500 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
Außerdem 1 Bisquit-Tortenboden

Für die Creme müssen Sie Quark, Puderzucker und Vanillezucker mit Kirschwasser gut verrühren, dann die Gelantine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und mit etwas Wasser bei kl. Hitze auflösen. Sahne sehr steif schlagen. Mit Gelatine vorsichtig verrühren und unterheben Erdbeeren abbrausen. 3-4 schöne mit Grün übrig lassen. Die restlichen Erdbeeren entstielen, trockentupfen und halbieren. Einen Tortenboden mit den Erdbeerhälften belegen, die Hälfte der Creme darauf verteilen. Den zweiten Boden daraufsetzen. Restliche Quarkmasse darüber verteilen und glattstreichen. Mit Erdbeeren garnieren. Kühlstellen. Dann in 12 Stücke teilen.    

Erdbeertorte "Prinzess"

Für den Teig:
100 g Butter; weich
100 g Honig
2 Eigelb
1 El. Rum
125 g süße Mandeln
5 bittere Mandeln
125 g Weizen; fein gemahlen

Für den Belag:
750 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
1/2 El. Honig
2 El. Cointreau (Orangenlikör)
300 g Sahne
1 El. Mandelblättchen

Die Butter mit dem Honig, den Eigelben und dem Rum schaumig rühren. Die Mandeln fein reiben und mit dem Mehl unter den Teig rühren. Die Form leicht einfetten. Den Teig in der Form verteilen, mit dem Löffel glattstreichen. Dabei einen Rand formen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und 30 Minuten stehen lassen, damit das Mehl ausquellen kann. Den Kuchen auf der zweiten Leiste von unten in den kalten Backofen schieben und bei 200 Grad 30-35 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form nehmen. Die Erdbeeren kurz waschen und den Blütenansatz entfernen. 1/3 der Beeren mit einer Gabel zerdrücken, mit dem Honig und dem Orangenlikör verrühren und auf den Tortenboden streichen. 30 Minuten durchziehen lassen. Die Sahne steif schlagen, auf der Torte verteilen und die restlichen Erdbeeren hineinsetzen. Die Mandelblättchen in einer trockenen Pfanne hellbraun rösten und über die Sahne streuen. Die Torte gut gekühlt servieren.
Quelle: Früchtel: Vollkornbackbuch    

Erdbeerschaum I

1 Ei
1/2 Tl. Gelatine, gemahlen
1 Tl. Weinbrand
Zucker oder Süßstoff - nach Geschmack
100 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten

Ei, Gelatine, Weinbrand und Süßstoff in eine Schüssel geben. Alles im heißen Wasserbad schaumig rühren. Erdbeeren waschen, putzen und in Achtel zerteilen. Eischaum über den Erdbeeren verteilen, in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.
Quelle: SUEDWEST-TEXT - 22.07.94    

Erdbeerschaum mit Sahne und Eischnee

500 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
50 g Zucker 1
Pk. Vanillinzucker
200 g Süße Sahne
3 Eiweiß
1 Spur Salz

Erdbeeren, waschen, putzen und halbieren. Pro Portion eine Erdbeerhälfte zum Garnieren zurücklegen, den Rest mit einer Gabel zerdrücken. Erdbeerpüree mit Zucker und Vanillinzucker vermischen. Sahne steif schlagen, unter das Püree mengen. Eiweiß mit Salz steif schlagen und vorsichtig unterheben. Erdbeerschaum in 1 Schälchen pro Portion füllen und mit den Erdbeerhälften garnieren.
Quelle: Suedwest-Text 12.08.94 Erfasst: Ulli Fetzer    

Erdbeersuppe mit Grießflammeri

Flammeri:
250 ml Milch
2 El. Eierlikör
60 g Grieß
2 Scheiben Gelatine
1 Eigelb
1 Zitrone; Schale und Saft
250 g Geschlagene Sahne

Erdbeersuppe:
200 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten; (1)
800 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten; (2)
1 El. Fruchtzucker
2 El. Himbeergeist; (1)
4 El. Himbeergeist; (2)
250 ml Sekt; Weißwein oder Traubensaft
2 El. dünnflüssiger Honig
50 g Butterflöckchen

Garnitur:
Zitronenmelisse
Gehackte Pistazien

Für den Flammeri die Milch erhitzen. Eierlikör und Grieß einrühren. Das Ganze unter Rühren aufkochen, vom Herd nehmen und die vorgeweichte Gelatine, Eigelb sowie Zitronensaft und -schale zugeben. Kurz vor dem Festwerden der Masse die geschlagene Sahne unterheben. Den Flammeri in kalt ausgespülte Timbaleförmchen oder Tassen füllen und mindestens 4 Stunden kühlen. Für die Suppe die Erdbeeren waschen (nur wenn nötig) und putzen. Erdbeeren (1) mit Fruchtzucker und Himbeergeist (1) marinieren. Erdbeeren (2) mit Sekt, Honig und Himbeergeist (2) weichdünsten. Im Mixer pürieren und durch ein Sieb streichen. Mit der Butter binden. Zum Anrichten die lauwarme Suppe sowie die marinierten Erdbeeren auf tiefe Teller verteilen. Die Flammeris stürzen, in die Mitte setzen und mit gehackten Pistazien und Melisse garnieren. Quelle: Moderne Feinschmecker- küche, D.-K. Hessler    

Erdbeer-Streuseltorte

Zutaten:
Streuselteig:
250 g Weizenmehl
1 gestr. TL Backpulver
125 g Zucker
1 Pä. Vanillin-Zucker
1 Msp. Zimt
1 Ei
125 g Margarine

Füllung:
500-750 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
2 Pä. Tortengußrot
250 ml (¼ l) Weißwein
250 ml (¼ l) Wasser
80 g Zucker
1 Becher (200 g) Schlagsahne
1 Pä. Sahnesteif
1 Pä.Vanillin-Zucker
25 g Zucker
2 EL Zitronensaft

Streuselteig: Mehl mit Backpulver mischen, in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillin-Zucker, Ei, Margarine hinzufügen, alles mit Handrührgerät (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu Streuseln verkneten. 2/3 der Streusel auf gefettetem Springformboden (Durchmesser 26 cm) verteilen, mit der runden Seite eines Eßlöffels gleichmäßig zu einem Boden andrücken. Strom: Ober-/Unterhitze etwa 180°C (vorgeheizt). Heißluft etwa 160°C (nicht vorgeheizt). Gas: Etwa Stufe 3 (nicht vorgeheizt). Backzeit: Etwa 35 Minuten. Sofort nach dem Backen vorsichtig aus der Form lösen. Restliche Streusel auf ein gefettetes Backblech geben, in 10 Minuten unter Wenden im Backofen backen. Herdeinstellung siehe oben. Streusel erkalten lassen. Füllung: Tortenring um den Boden stellen. Erdbeeren waschen, trockentupfen, entstielen, in dünne Scheiben schneiden, auf dem Boden verteilen (einige zum Garnieren zurücklassen). Tortenguß nach Packungsanleitung mit Wein und Wasser zubereiten, auf den Erdbeeren verteilen, fest werden lassen. Tortenring lösen, Schlagsahne mit restlichen Zutaten so lange schlagen, bis eine steife Creme entsteht, Tortenrand und -oberfläche damit bestreichen. Übrige Erdbeerscheiben an den Seitenrand drücken, Streusel oben auf der Torte verteilen.    

Erdbeertorte

Mürbeteig
400 g vollreife Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
150 g Zucker
4 Eiweiß

Den Teig nach Vorschrift zubereiten und vorbacken. Die Erdbeeren mit 100 g Zucker bestreuen und etwas ziehen lassen. Die Erdbeeren mit dem zu sehr steifem Schnee geschlagenen Eiweiß und 50 g Zucker mischen. Diese Masse auf dem vorgebackenen Boden verteilen und bei 150 oC im vorgeheizten Backofen bis zu 15 Minuten backen
Quelle: "Schwarzwälder Kochbuch, Rezepte mit Beeren und Früchten" von Christel Seidensticker © Verlag Moritz Schauenburg GmbH, Lahr    

Erdbeertorte mit Nougat

Biskuitteig
125 g Nougat - fertig gekauft
750 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
etwas Zucker
1/4 l Schlagsahne e
vtl. Sahnesteif

Den Biskuitteig nach Vorschrift backen und in 2 Böden teilen. Auf den 1. Tortenboden die durch Anwärmen geschmeidig gemachte Nougatcreme streichen. Den 2. Tortenboden darauflegen. Die leicht gezuckerten Erdbeeren auf der Torte kreisförmig anordnen und mit Sahne garnieren. Wir die Torte längere Zeit vor dem Verzehr zubereitet, wir der Schlagsahne Sahnesteif hinzugefügt
Quelle: "Schwarzwälder Kochbuch, Rezepte mit Beeren und Früchten" von Christel Seidensticker © Verlag Moritz Schauenburg GmbH, Lahr    

Erdbeer-Traumspeise

1 kg Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
150 ml Orangensaft
3 Eier
2 El. Zucker
1 Tl. abgeriebene Orangenschale
250 g Mascarpone
200 g Löffelbiskuits
20 g Mandelblättchen

Erdbeeren waschen, putzen und halbieren, Orangensaft darübergießen und ziehen lassen. Eier trennen, Eigelb mit Zucker, Orangenschale und Mascarpone cremig rühren. Eiweiß steifschlagen, unterziehen. Eine große rechteckige Form mit der Hälfte der Biskuits auslegen. Erdbeeren abtropfen lassen. Die Hälfte der Beeren mit dem Saft pürieren. Die Hälfte von diesem Saft über den Biskuits verteilen. Die Hälfte der Erdbeeren darüberstreuen und mit der Hälfte der Creme bedecken. Nun wieder Biskuits, Saft, Beeren und zum Schluss Creme einschichten. Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen und auf die Speise streuen, kalt stellen. Pro Person ca. 490 kcal
Quelle: Eltern- Zeitschrift 6/92    

Feinschmecker-Geflügelsalat

250 g Spargel; geschält
100 g Hähnchenbrust
Weißer Pfeffer
Curry
1 Tl. Öl
100 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten; geputzt
50 g Blattsalat;Rauke,Frisée,etc.
5 El. Fettarmer Kefir
1 El. Sahne-Dickmilch
1 El. Zitronensaft
Pfeffer
Salz
Süßstoff
1 Scheibe Knäckebrot
1 Tl. Halbfettmargarine

Spargel garen. Fleisch würzen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Fleisch darin rundherum anbraten. Nach etwa 7 Minuten das Fleisch herausnehmen und in Streifen schneiden. Erdbeeren vierteln. Salat waschen, putzen und zerpflücken. Spargel abgießen, in Stücke schneiden und mit Hähnchenfleisch, Erdbeeren und Salatblättern mischen. Auf einem Teller anrichten und mit einem Dressing aus Kefir, Sahne-Dickmilch und den Würzzutaten servieren. Dazu Knäckebrot, bestrichen mit Halbfett, essen.    

Flambierte Erdbeeren

4 Eßl. Zucker
40 ml Burgunder, rot
40 ml Kirschwasser
300 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
Mandeln, gehobelt

In einer Pfanne die 4 El Zucker zugeben, unter Rühren goldgelb, aber nicht braun werden lassen! Mit 40 ml rotem Burgunder ablöschen. Darin die 300 g BIO Erdbeeren aus dem Erdbeergartenerhitzen, 40 ml aufgewärmtes Kirschwasser darübergießen und flambieren. Mit gehobelten Mandeln bestreut servieren. Dazu passen sämtliche Eissorten.    

Fragole al balsamico, Erdbeeren an Balsamessig

800 g BIO Erdbeeren aus dem Erdbeergarten oder Walderdbeeren
2 Tl. Balsamessig;
evtl. etwas mehr Zucker

Auf den ersten Blick mag es vielleicht verwundern, doch das zarte und nuancereiche Aroma des mild gereiften Balsamessigs passt wunderbar zu frischen Erdbeeren. Italo Pedroni erzählt, wie er sie zubereitet: Ich wasche die Erdbeeren unter fließendem Wasser und lasse sie gut abtropfen. Ich zupfe die Blütenansätze heraus und schneide die Erdbeeren zurecht. Die Waldbeeren lasse ich ganz - sie sind schon klein genug! Ich gebe die Früchte in eine Schüssel und benetze sie mit dem Balsamessig. Ich hebe sie vorsichtig um und lasse sie etwa eine Viertelstunde durchziehen, bevor ich sie mit etwas Zucker süße. Ich verteile sie auf Portionsschälchen und serviere sie.
Quelle: Nach: Italo Pedroni in: Mammas Küche, Emilia Romagna und Lombardei ISBN 3-426-26808-6, 1994; erfaßt von Rene Gagnaux    

Fruchtsalat

4 Portionen
2 Kiwis
1 Apfel
300 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
1 Banane
100 g Brombeeren
1 Ananas
100 g Orangen, filetiert Puderzucker

4 Dessertteller mit einem Kranz aus dünnen Scheiben von 2 Kiwis belegen. Je 100 g BIO Erdbeeren aus dem Erdbeergartenund Brombeeren, Filets einer Orange, Scheiben eines Apfels und einer Banane sowie Stücke von einer Ananas mischen. 200 g BIO Erdbeeren aus dem Erdbeergartenpürieren, durch ein Sieb streichen, mit etwas Orangensaft und Puderzucker abschmecken. Mit dem Obst schwenken und auf die Mitte der Teller häufen.    

Fruchtsalat mit Erdbeerdressing

Für 4 Personen
70 g entstielte Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
70 g Kirschen
70 g Weichseln
70 g Pfirsiche
70 g körniger Frischkäse
1 TL Ahornsirup
1/16 l Tokajer
1/8 l geschlagene Sahne
30 g gehackte Pignolien

Die Erdbeeren vierteln. Die Kirschen und die Weichseln halbieren und entsteinen. Die Pfirsiche entsteinen und blättrig schneiden. Die Früchte mit dem Frischkäse und dem Ahornsirup vermischen. Dressing: Die Erdbeeren durch ein Sieb passieren oder mixen, mit Tokajer parfümieren und die geschlagene Sahne darunterziehen. Anrichten: Den Fruchtsalat auf Tellern anrichten, mit dem Dressing nappieren und mit gehackten Pignolien bestreuen.    

Fruchtsalat exotisch mit Erdbeeren

2 Scheibe Ananas
3 Kiwis
400 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
1 unbehandelte Zitrone
2 El. Apfelsaft
30 g Erdnusskerne; gehackt

Ananas stückeln, Kiwis schälen und in dünne Scheiben schneiden. Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Zitronenschale abreiben. Obst und Zitronenschale vorsichtig miteinander mischen. Zitronen- und Apfelsaft vermischen und über die Salatzutaten gießen, alles durchmischen. Salat mit den Erdnüssen bestreuen. Zugedeckt im Kühlschrank 1 Std. ziehen lassen.
Quelle: Suedwest-Text 14.08.94 Erfasst: Ulli Fetzer    

Früchte-Tiramisu

500 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
500 g Nektarinen
3 Kiwis
1 Bd. Zitronenmelisse
5 cl Orangenlikör; Cointreau
1 Zitrone; Saft
3 El. Zucker;(1)
200 g Löffelbiskuits
3 Eigelb
1 Pk. Vanillinzucker
2 El. Zucker;(2)
500 g Mascarpone
20 g Pistazien, gemahlen

Erdbeeren putzen, halbieren. Nektarinen waschen, vom Stein lösen, kleinschneiden. Kiwis schälen, in Stücke schneiden. Die Früchte mischen, gehackte Melisse zugeben. Orangenlikör, Zitronensaft und Zucker (1) darüber verteilen. Im Kühlschrank ca. 2 Stunden marinieren. Ein Drittel der Löffelbiskuits in eine rechteckige Auflaufform legen, mit etwas Marinade beträufeln. Die Hälfte der Früchte darauf verteilen. Eigelb mit Vanillinzucker und Zucker (2) dickschaumig aufschlagen. Mascarpone unterrühren und ein Drittel auf die Früchte streichen. Den Vorgang wiederholen und mit Mascarpone abschließen. Pistazien darüberstreuen.
Pro Portion ca. 455 Kalorien/1911 Joule.
Quelle: nach:Journal für die Frau Extra-Beilage; Mittelmeerküche 5/1991 erfasst: A.Bendig 29.7.95    

Frühlingstorte mit Schokoladen-Erdbeer Füllung

Zutaten für den Bisquit:
4 Eier
80 g Butter
5 Eier
160 g Zucker
abgeriebene Schale einer Zitrone
80 g Mehl
80 g Speisestärke

Die Butter vorsichtig erwärmen bis sie flüssig ist. Abkühlen lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform buttern und leicht mit Mehl ausstäuben. Ein Wasserbad vorbereiten. Die Eier und den Zucker in Schlagschüssel verrühren. In das heiße (nicht kochende) Wasserbad stellen und mit einem Handrührgerät aufschlagen bis die Masse hell und luftig ist. Aus dem Wasserbad nehmen und weiterschlagen bis die Masse abgekühlt ist. Mehl und Stärke mischen und zusammen mit der Zitronenschale über die Eimasse sieben. Dann mit einem Schneebesen leicht darunterziehen. Die abgekühlte Butter langsam zur Biskuitmasse träufeln und sorgfältig mischen. Sofort in die vorbereitete Springform füllen und auf der zweiten Schiene von unten ca. 55 Minuten backen. Biskuit mit einem Messer vom Rand lösen und den Rand abnehmen. Auf einen Kuchenrost stürzen, den Boden abnehmen und ca. 60 Minuten vor dem Weiterverarbeiten auskühlen lassen.

Zum Tränken:
80 ml Wasser verkochen mit:
5 EL Zucker
1/2 TL Zimt
4 EL Orangensaft
2 EL Himbeergeist
1 P. Vanillezucker

Füllung:
200 gr Erdbeermarmelade aus dem BIO Erdbeergarten mit ganzen Stücken
150 gr dunkle Schokolade

Zum Bestreichen:
300 gr Magerquark
400 ml Sahne
1 P. Vanillezucker
70 gr Zucker
2 EL Zitronensaft

Den Quark mit dem Zucker und dem Zitronensaft schaumig schlagen. Die steif geschlagene Sahne (evtl 1 P. Sahnesteif benutzen, dann hälts länger) und vorsichtig unterheben. Den Bisquitboden zweimal durchschneiden. Die beiden oberen Böden zur Seite legen. Auf den unteren eine Schicht Marmelade streichen. Mit dem zweiten Boden abdecken. Mit der Hälfte der Tränkflüssigkeit beträufeln und mit der geschmolzenen Schoholade einpinseln Den dritten Boden aufsetzen und tränken. Die Torte nun mit der Quarkcreme bestreichen. Man kann die Torte verschieden dekorieren: mit frischen Erdbeeren, Schoko-Ornamenten oder Pistazienkrümel    

Gebackene Zimtbrötchen mit Erdbeersauce

4 altbackene Milchbrötchen
180 g Zucker
1 l Milch
1/2 Tl. Zimt
3 Eier
1 El. Reibbrot
1 El. Biskuitbrösel
40 g Butter
2 El. Zucker
1/2 Tl. Zimt

Für die Erdbeersauce :
250 g vollreife Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
60 g Zucker
6 cl Wasser
Schale einer halben Orange, in Streifen geschnitten
2 cl brauner Rum

Für die Garnitur:
2 El. Sahne
6 Erdbeeren
4 Erdbeerblättchen

Für die Zimtbrötchen die Brötchen abreiben, Zucker, Milch und Zimt verrühren, die abgeriebenen Brötchen 20 min. einweichen, vorsichtig ausdrücken, damit die Form erhalten bleibt, zuerst in den verquirlten Eiern, dann in der Reibbrot-Biskuitbrösel-Mischung wälzen und in der heißen Butter rundum in 10 min. goldbraun in der Pfanne backen. Nach dem Backen in der Zucker-Zimtmischung wälzen und separat zu der Erdbeersauce reichen. Für die Erdbeersauce die Erdbeeren putzen, ganz kurz waschen, pürieren und durch ein Sieb streichen. Den Zucker mit Wasser zum Kochen bringen, die Orangenstreifen zugeben und 2 min. kochen lassen. Dann den Rum zugeben. Die Orangenschale entfernen und die erkaltete Mischung mit dem Erdbeerpüree verrühren. Die Erdbeersauce in 4 kleine Suppenteller verteilen, mit der Sahne dünne kleine Ringe anbringen und dann mit einem Holzstäbchen die Sahne zum Ornament verziehen. Mit geviertelten Erdbeeren und Blättchen garnieren.
Quelle: Kalenderblatt    

Gebrannte Creme auf Amaretti und Erdbeeren

10 Amaretti, kleine harte Sorte
2 El. Kirsch
6 Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten in dünne Scheiben

Creme:
6 Eigelb
75 g Zucker
1/2 Vanillestengel
250 ml Rahm
1 El. Doppelrahm
2 dl Vollmilch

Zum Bestreuen:
75 g Zucker

Fuer die Foermchen Butter

Die Amaretti zerbröckeln, damit die bebutterten Auflaufförmchen belegen. Mit Kirsch beträufeln und die Erdbeerscheiben darauflegen. Die Förmchen in den Kühlschrank stellen. In einer Schüssel die Eigelbe mit dem Zucker weiß und schaumig schlagen, langsam die Milch und dann den Rahm unter ständigem Rühren dazugießen. Die Masse in einer schweren Pfanne mit dickem Boden im Wasserbad langsam unter ständigem Rühren erhitzen, die Creme darf allerdings nicht kochen. So lange rühren, bis sie die hölzerne Kelle dick überzieht. Sofort aus dem Wasserbad nehmen und unter öfterem Rühren erkalten lassen. Die lauwarme Creme in die Förmchen gießen und sie für eine Viertelstunde im Tiefkühlfach stellen, um das Eindicken zu beschleunigen und um zu verhindern, dass die Erdbeeren Wasser ziehen. Dann für mindestens 6 bis 8 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren, die Grillschlange im Backofen auf höchster Stufe stellen. Die Förmchen nochmals für ein paar Minuten in den Tiefkühler stellen, dann dick mit Zucker bestreuen und direkt unter die glühende Grillschlange stellen. Der Zucker sollte sofort karamelisieren und knusprig werden: nicht zu lange unter der Hitze stellen, sonst gerinnt die Creme. Dies ist auch der Grund, warum die Förmchen vorerst nochmals in den Tiefkühler gestellt werden. Nochmals kurz kalt stellen und in den Förmchen servieren.
Quelle: Nach: Zeitschrift Tele ?? Erfasst von Rene Gagnaux    

Gelbrote Erdbeeren

100 ml passierte Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
250 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
400 ml Milch
2 gehäufte Teelöffel Stärkemehl
125 g Zucker
1 Vanilleschote
400 ml Sahne

Milch und Zucker mit der Vanilleschote aufkochen. Das Stärkemehl mit etwas kalter Milch anrühren, in die warme Milch einrühren und unter ständigem Schlagen einige Minuten aufkochen. Die Vanille herausnehmen. Nach dem Erkalten in die ein Hälfte der Creme die Hälfte der steif geschlagenen Sahne locker einrühren. In die andere Hälfte zuerst die passierten Erdbeeren einrühren un dann den Rest der Schlagsahne. In einer Glasschüssel abwechselnd eine Schicht Erdbeercreme und eine Schicht Vanillecreme geben. Mit den frischen Erdbeeren garnieren.
Quelle: "Schwarzwälder Kochbuch, Rezepte mit Beeren und Früchten" von Christel Seidensticker © Verlag Moritz Schauenburg GmbH, Lahr    

Grießauflauf mit Erdbeeren

1 l Milch
Salz
geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
175 g Hartweizengrieß
30 g Butter oder Margarine
80 g Zucker
3 Eier, getrennt
750 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
1 Teelöffel Öl
2 Pk. Himbeeren (TK) à 250 g
4-5 Eßlöffel Puderzucker

Milch mit einer Prise Salz und Zitronenschale zum Kochen bringen, Grieß einstreuen und unter Rühren auf der auschalteteten Herdplatte 10 Minuten ausquellen lassen. Kalt stellen. Butter oder Margarine mit Zucker und Eigelb schaumig rühren und unter den abgekühlen Grieß rühren. Eiweiß steif schlagen, unterziehen. Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Die Hälfte des Grießbreis in eine gefettete Auflaufform füllen, die Erdbeeren darauf verteilen, den Rest des Breis darüberstreichen. Auflauf im vorgeheizten Backofen (200 Grad, Gas 3) 30 - 40 Minuten garen. Himbeeren antauen lassen, pürieren, Puderzucker unterrühren. Als Sauce zum Auflauf servieren.    

Joghurtkranz mit Rhabarber-Erdbeer-Kompott

Für 6 bis 8 Personen
600 g Joghurt
80 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillinzucker
abgeriebene Zitronenschale
4 El. Zitronensaft
7 Blatt weiße Gelatine
200 g süße Sahne
500 g Rhabarber
6 El. Himbeersirup
1 Päckchen Vanille-Soßenpulver
6 El. Wasser
3 El. Zucker
250 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
süße Sahne
Erdbeeren
aus dem BIO Erdbeergarten, ganz

Joghurt mit Puderzucker, Vanillinzucker, Zitronenschale und -saft verrühren. Gelatine nach Anweisung auflösen, unterrühren und kühl stellen, bis die Masse halb steif ist. Sahne steif schlagen und unterheben. Creme in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Kranzform (1 l Inhalt) füllen und mindestens 3 Stunden kühl stellen. Rhabarber in Stücke schneiden, mit Sirup ankochen und 5 bis 7 Minuten fortkochen. Soßenpulver mit Wasser und Zucker anrühren, in das Kompott rühren und aufkochen. Erdbeeren in Viertel schneiden und in das heiße Kompott geben. Form kurz in heißes Wasser halten und Joghurtkranz auf eine Platte stürzen. Kaltes Kompott einfüllen und mit geschlagener Sahne und Erdbeeren garnieren.
Quelle: Rezeptkalender der Stadtwerke Bochum 1994; Energie-Verlag GmbH, Heidelberg ISBN 3-87200-314-5    

Kleine schnelle (Sch)leckereien

Babys Traum

Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten in Würfel schneiden (oder ganze, kleine Walderdbeeren verwenden). Ananas in Würfel geschnitten.
Aus einem dünnen Bisquitboden (fertig gekauft) mit einer Tasse Böden ausstechen. Mit Schlagsahne bestreichen. Obenauf Erdbeer-Ananas-Salat

Erdbeerkrapfen

Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten in kleine, sehr dünne Crepes hüllen und in Backteig gezogen, ausgebacken. Mit Puderzucker bestäubt.
Backteig: 5 EL Mehl 4 EL Wein 2 Eigelb 2 steifgeschlagene Eiweiße

Erdbeeren auf Kreolenart

Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten und Ananaswürfel mit etwas Kirschwasser (oder Maraschino) marinieren. Diesen Salat auf dünnen Ananasscheiben anrichten und mit halbgeschlagener Sahne überziehen

Erdbeeren Lacroix

Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten mit Grand Mernier und etwas Cognac mariniert und auf Mandeleis angerichtet. Dazu Orangensabayon:
Saft einer Orange
3 EL Orangenlikör
3 Eigelb
alles über heißem Wasser cremig aufschlagen

Erdbeeren mit Granatapfel

Früchte in etwas Grenadinesirup mariniert. 2 Granatäpfel mit Löffel entkernen. Kerne unter die Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten mischen. Mit Schlagsahne garnieren.

Erdbeeren Ritz

Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten in Zucker und wenig flüssiger Sahne ziehen lassen. Schlagsahne mit Erdbeerpüree und Himbeerpüree darübergeben

Erdbeeren Romanow

Früchte in Orangenlikör mariniert in hohes Glas füllen. Schlagsahne mit etwas Erdbeerpüree mischen, auf die Früchte geben.
   

Marzipanterrine mit Erdbeeren

für 8 bis 10 Personen
200 g Marzipanrohmasse
2 Eier
3 El. Zucker
6 El. Amaretto
7 Blatt weiße Gelatine
250 g süße Sahne
1 Päckchen Vanillinzucker
150 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten

Soße:
850 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
2 El. Zitronensaft
50 g Zucker
30 g Puderzucker Minzeblätter

Für die Terrinenform (1 l Inhalt) Marzipanrohmasse zwischen Klarsichtfolien ausrollen. Obere Folie entfernen. Terrinenform mit Klarsichtfolie und Marzipanplatte auslegen. Eier mit Zucker und Amaretto cremig schlagen. Gelatine nach Anweisung auflösen und unter die Eicreme rühren. Sahne mit Vanillinzucker steif schlagen und unterziehen. Die Hälfte der Masse in die Form geben, Erdbeeren darauf verteilen und mit restlicher Creme bedecken. Terrine 3 Stunden kühl stellen. Für die Soße die Hälfte der Erdbeeren pürieren, mit Zitronensaft und Zucker verrühren. Terrine stürzen, Klarsichtfolie entfernen und überstehende Marzipanenden abschneiden. Teller mit Puderzucker bestäuben. Terrine in Scheiben schneiden und auf den Tellern mit der Soße anrichten, mit halbierten Erdbeeren und Minzeblättern garnieren.
Quelle: Rezeptkalender der Stadtwerke Bochum 1994; Energie-Verlag GmbH, Heidelberg ISBN 3-87200-314-5    

Mascarponecreme mit Erdbeeren

250 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
2 El. Puderzucker
2 El. Grappa
1 Ei
125 g Mascarpone
50 ml Sahne

Die Erdbeeren sorgfältig waschen und abtropfen lassen. Mit 1 El. gesiebtem Puderzucker und dem Grappa behutsam in einer Schüssel mischen. Das Ei trennen. Das Eigelb mit dem restlichen Puderzucker schaumig rühren. Nach und nach den Mascarpone zum Eigelb geben und weiterrühren, bis eine sämige Creme entstanden ist. Das Eiweiß steif schlagen. Die Sahne ebenfalls steif schlagen und mit dem Eischnee unter die Mascarponecreme heben. Die Creme abwechselnd mit den Erdbeeren in zwei Dessertgläser füllen, mit Creme abschließen.    

Melonensorbet mit Erdbeeren

1 Honigmelone
100 g Honig
1 Prise Zimt
500 g Erdbeeren
aus dem BIO Erdbeergarten

Die Melone halbieren, Kerne herausheben, das Fruchtfleisch mit einem Löffel auskratzen, mit dem Pürierstab fein zermusen. Dabei Honig und Zimt zugeben. In einer Metallschüssel gefrieren lassen. Kurz vor dem Essen die Erdbeeren waschen und putzen. Das Sorbet mit einem Eisportionierer aus der Schale kratzen, mit den Erdbeeren in Schälchen anrichten. Pro Portion ca. 200 kcal    

Müslisoufflé

Zutaten - für vier Personen:
250g Quark (mager) ausgedrückt
100g Zucker
20g Weizenpuder
3 Eigelb
1/2 Vanilleschote
1 Msp. Salz
2 cl Rum
1/2 Zitronenschale
140g Magermilch
125g Tofu
55g Haferflocken
170g Früchte (Bananen, Apfel, Birne, Aprikosen - getrocknet- und Rosinen)
30g Nüsse - gehackt -
2 Eiweiß
50g Zucker
500g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
Butter und Puderzucker zum Ausstreichen für die Förmchen

Minze zum Garnieren

Zubereiten: Haferflocken und die getrockneten Früchte (kleingeschnitten) in der Milch einweichen, Eiweiß und Zucker zu Schnee schlagen. Alle angegebenen Zutaten glattrühren, die Haferflockenmasse und den Eischnee unterheben. Souffléförmchen (7 cm Durchmesser) mit zerlassener Butter ausstreichen, mit dem Puderzucker leicht ausstäuben und die Müslimasse zu 2/3 einfüllen. Ins Wasserbad stellen, so daß das untere Drittel der Förmchen im Wasser steht und bei 180 °C ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen schieben. Anrichten: Erdbeeren in Scheiben schneiden und einen rosettenförmigen Kranz auf den Teller legen. Das Soufflé in die Mitte stürzen. Mit Minze ausgarnieren.    

Obstsalat mit Fruchtsaft

200 g frische Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
2 Kiwi, je 70 g
2 Bananen
2 Karambole (Sternfrucht)
2 dicke Scheiben frische Ananas
200g Honigmelone in Kugeln oder Würfeln
2 TL Knusper-Leinsamen zum Bestreuen

Die Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Die Kiwi und die Banane schälen, die Kiwi quer und die Banane längs in Scheiben schneiden. Die Sternenfrucht in Scheiben, die Ananasscheibe in Stückchen schneiden. Aus dem Melonenfruchtfleich Bällchen ausstechen oder Würfel schneiden. Die Früchte auf zwei Tellern dekorativ anrichten und mit Mandelblättchen oder Knusper-Leinsamen bestreuen.

Ostertorte mit Erdbeeren, weißer Schokolade und Pistazien

100 gr Butter
80 gr Zucker
100 gr weiße Schokolade
3 EL Sahne
3 Eigelb
3 Eiweiß
50 gr Stärkepuder (Mondamin)
50 gr Mehl
1,5 TL Backpulver
100 gr geriebene Haselnüsse
100 gr gehackte Pistazien
1 Päckchen Vanillepudding
200 gr Sahne
300 gr Milch
2 EL Zucker
3 EL Grand Marnier
3 EL Butter
400 gr kleine, frische Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten, geputzt und halbiert
150 gr dunkle Kuvertüre

Weiße Schokolade mit der Sahne bei NIEDRIGER Hitze schmelzen. Sehr weiche Butter mit dem Zucker verrühren, bis er sehr schaumig ist. Dann die abgekühlte Schokolade unterrühren. Die Masse muß richtig cremig werden! nach und nach die 5 Eigelbe drunterrühren. Die Eiweiße zu Schnee schlagen. Kurz vor Schluß das Stärkepuder zugeben das gibt HALT!!! Haselnüsse, Pistazien und das (mit dem Backpulver) gesiebte Mehl unter die Masse heben. Ebenso den Eiweißschnee. Gut und locker miteinander vermengen. Den Kuchen bei 180 Grad ca 65 Min backen. Puddingpulver mit 5 EL Milch anrühren. restl Milch, Sahne und Grand Marnier aufkochen lassen, und mit dem Pulver abziehen. Likör dazu und unter ständigem Rühren abkühlen lassen. Wenn die Creme fast kalt ist, 3 EL Butter unterschlagen. Den abgekühlten Kuchen mit der Creme bestreichen und mit den Erdbeeren belegen. Die Kuverture schmelzen und mit einem Löffel in Fadenform über die Erdbeeren verteilen. Den Kuchen im Kühlschrank etwas durchkühlen lassen.    

Panna Cotta

1 Vanilleschote
500 g Sahne
40 g Zucker
3 Blatt farblose Gelatine
400 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
2 El Vin Santo oder Marsala
eventuell etwas Zucker

Die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die Schote und das Mark mit der Sahne und dem Zucker zum Kochen bringen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen. Inzwischen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Vanilleschote entfernen. Die Gelatine ausdrücken und unter Rühren in der Sahne auflösen. Die Masse in Förmchen füllen und 6 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Die Erdbeeren waschen und eventuell klein schneiden. Mit Vin Santo oder Marsala und Zucker mischen. Die Creme auf Teller stürzen und mit den Erdbeeren servieren.
Quelle: "Italien. Die besten Rezepte" von Zabert Sandmann    

Pavé mit Erdbeeren

Für 16 Portionen
1 heller Biscuit-Tortenboden

Füllung:
500 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
4-5 Esslöffel Puderzucker
1/2 Päckchen Geliermittel
1 Teelöffel Zitronensaft
2-3 Esslöffel Grenadine-oder Orangensirup
500 g Magerquark
2 dl Doppelrahm

Beilage nach Belieben: frische Erdbeeren
aus dem BIO Erdbeergarten

Vorbereiten: 250 Gramm Erdbeeren fein scheibeln. Mit Puderzucker, Geliermittel und Zitronensaft im Mixer zehn Minuten pürieren (bis sich die Masse leicht erwärmt). Zugedeckt vier bis sechs Stunden oder über Nacht kalt stellen. Die restlichen Erdbeeren in kleine Stücke schneiden. Mit Sirup beträufeln und zehn Minuten zugedeckt ziehen lassen. Den Magerquark aufrühren. Doppelrahm fest aufschlagen und mit den marinierten Erdbeeren unter den Quark ziehen. Kalt stellen. Die Biscuitböden auseinandernehmen. Auf den unteren Boden die Hälfte des Erdbeerpürees streichen, dann die Quarkmasse darauf verteilen. Das zweite Biscuit auf einem Blechboden (z.B. von Springform) in zwölf bis 16 Stücke schneiden, im ganzen auf die Quarkmasse schieben. Mit dem restlichen Erdbeerpüree bestreichen. Zugedeckt kalt stellen. Zum Servieren das Biscuit den Schnittstellen entlang in Stücke schneiden. Nach Belieben mit frischen Erdbeeren servieren.    

Quarkeis mit Erdbeermark

1 Limette, abgeriebene Schale und Saft von
5 El. Puderzucker
250 g Quark
125 g süße Sahne
250 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
3 El. Puderzucker

Limettenschale und -saft mit Puderzucker und Quark verrühren. Sahne steif schlagen und unterziehen. Masse ins Gefriergerät stellen und nach jeweils 30 Minuten mit dem Schneidstab des Handrührgerätes pürieren, fest werden lassen (etwa 2 1/2 Stunden). Erdbeeren pürieren und mit Puderzucker vermengen. Eis auf Tellern anrichten und mit Erdbeermark übergießen.
Quelle: Rezeptkalender der Stadtwerke Bochum 1993; Energie-Verlag GmbH, Heidelberg ISBN 3-87200-314-5    

Quarkknödel mit Erdbeeren

7 El. Butter
250 g Speisequark
2 Eier
140 g Mehl
abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelte Zitrone
1 Spur Salz
1 Pk. Vanillezucker
250 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten, tiefgekühlt

Die Butter in einer Schüssel schaumig rühren. Abwechselnd Quark, Eier, Mehl unterrühren. Zitronenschalenabrieb, Salz und Vanillezucker hinzufügen und das Ganze durchmischen. Den Teig mit einem Tuch bedecken und für 4 Stunden kühl stellen. Aus der Masse kleine Knödel formen und in jeden Knödel eine Einbuchtung drücken. In die Einbuchtung jeweils eine gefrorene Erdbeere geben und den Knödel wieder verschließen. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Knödel hineingeben und etwa 2 Min. kochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und die Knödel nochmals etwa 6 Min. gar ziehen lassen. Dazu passt: Fruchtpüree
Quelle: Nach ARD/ZDF 21.10.95 aus: Tobias Hierl, Knödel und Klöße aus der Reihe "Einfach gut", Nr. 1606.    

Rhabarbereis mit Erdbeerpüree und Frühlingsblüten

Für das Eis:
300 g Rhabarber
100 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten(1)
125 ml Wein
1 Zitrone(1); Saft davon
3 Eigelbe
100 g Zucker
250 ml Sahne

Für das Erdbeerpüree:
200 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten(2)
50 g Puderzucker
Saft von 1 Zitrone(2)

Für die Garnitur Kandierte Frühlingsblüten

Rhabarbereis: Rhabarberstücke mit Erdbeeren(1) in Weißwein und Zucker weichkochen, Zitronensaft(1) zugeben und pürieren. Eigelbe im Wasserbad schaumig und anschließend auf Eiswürfeln kaltrühren, dann Rhabarber unterziehen, Sahne steif schlagen und unterheben, in der Eismaschine gefrieren lassen. Erdbeerpüree: Erdbeeren(2) mit dem Zucker und dem Zitronensaft(2) pürieren. In ein Dessertglas Nocken vom Rhabarbereis geben, mit Erdbeerpüree auffüllen. Mit kandierten Frühlingsblüten garnieren.
Quelle: Nach: Köstliche Blüten Edition Ellert & Richter ISBN 3-89234-527-9    

Römersalat mit Erdbeeren und Lammfilet

1 Kopf Römersalat -- kleingezupft
500 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten; in Scheiben
200 g gemischte Sprossen
2 Bd. Basilikum
200 g Sauerrahm
180 g Joghurt
Salz
schwarzer Pfeffer
300 g Lammrückenfilet
1 El. Butterschmalz

Salat, Erdbeere und Sprossen auf Tellern anrichten. Basilikum und Sauerrahm pürieren. Joghurt unterrühren und abschmecken, über den Salat geben. Lammrückenfilet im heißen Fett rundherum knusprig braun braten. In Scheiben schneiden und mit dem Salat anrichten. Quelle: Nach: Vital 4/94 erfasst von Rene Gagnaux    

Römersalat mit Erdbeeren und Lammfilet

1/2 Bd. Schnittlauch
1/2 Bd. Petersilie
3 El. Himbeeressig
Salz
Pfeffer
5 El. Olivenöl
400 g weißer oder grüner Spargel
250 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
2 El. Pinienkerne
100 g junger Blattspinat oder Rucola

Den Schnittlauch in Röllchen schneiden. Die Petersilie fein hacken. In einer Schüssel Himbeeressig, Salz, Pfeffer, Olivenöl und die Kräuter zu einer Sauce rühren. Die Spargeln rüsten und schräg in dünne Stücke schneiden. Mit der Kräutersauce mischen. Die Erdbeeren rüsten und in Scheiben schneiden. Die Pinienkerne in einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe leicht rösten. Spinatblätter oder Rucola kurz waschen. Auf Teller verteilen. Spargelsalat und Erdbeeren dekorativ darauf anrichten. Mit Pinienkernen bestreuen. Sofort servieren. Tip: Wenn die Spargeln nicht ganz frisch sind, 1 Minute blanchieren, um ihnen die Bitterkeit zu nehmen.
Quelle: Nach: D'Chuchi 3/96 Erfasst von Rene Gagnaux    

Sauerrahmcreme mit Erdbeerpüree

375 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
140 g Zucker
2 El Himbeergeist
4 Blatt rote Gelatine
4 Blatt weiße Gelatine
4 Eigelb
1 Päckchen Vanillinzucker
2 Becher saure Sahne
4 El Zitronensaft
abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
1 Becher Schlagsahne (200 g)

Erdbeeren waschen, putzen, vierteln und pürieren. Einige zum Garnieren zurückbehalten. 60 g Zucker und den Himbeergeist unterrühren. Gelatine getrennt in kaltem Wasser ausquellen lassen. Eigelb mit dem restlichen Zucker und dem Vanillinzucker schaumig schlagen, saure Sahne, Zitronensaft und -schale unterrühren. Die Gelatine ausdrücken und getrennt tropfnaß bei milder Hitze auflösen. Schnell die rote Gelatine unter das Erdbeerpüree, die weiße Gelatine unter die Sauerrahmcreme ziehen. Beide Cremes ca. 20 Minuten kühl stellen. Sahne steif schlagen und unter die Sauerrahmcreme ziehen. Die Sauerrahmcreme und das Erdbeerpüree abwechselnd in eine Glasschüssel füllen und mit einer Gabel dekorativ durchziehen. Noch mal 1 Stunde kühl stellen, dann servieren.    

Schaumschnitte aus Erdbeeren und Naturjoghurt

(für 4 Personen)
Haselnußboden: 1 Ei, 1 El Wasser und 35g Zucker über Wasserbad schaumig schlagen, bis eine
dickflüssige, cremige Masse entsteht. Vom Wasserbad nehmen und weiter schlagen, bis die Masse kalt
ist. 20g Mehl, 20g geröstete und geriebene Haselnüsse und 1 El flüssige Butter vorsichtig unterheben.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 200 Grad im Ofen sechs bis acht
Minuten backen.
Crême: 30g Wasser, 40g Zucker und das Mark 1/2 Vanillestange aufkochen, lauwarm werden lassen und
3 Blatt eingeweichte Gelatine darin auflösen. Dazu 150g Naturjoghurt, 100g pürierte Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten und 5 gewürfelte Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten geben. Die Masse kalt stellen. Wenn sie zu stocken beginnt, ein steif geschlagenes Eiweiß und 100 g geschlagene Sahne unterheben. Diese Masse auf den erkalteten Haselnuß-boden streichen und etwa 2 Stunden kalt stellen. Danach in Rauten schneiden und nach
Belieben garnieren: mit Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten, Erdbeerpüree, Minze, Vanillesauce und Mangopüree.
   

Schneenockerln mit Walderdbeeren

4 Eiweiß
100 g Honig
500 ml Milch
Vanillecreme
Walderdbeeren

Eiweiß steifschlagen, Honig einrühren. Große Nockerln formen und in kochende Milch einlegen. Nach einmaligem Aufwallen herausnehmen und in eine Schüssel legen. Die gekochten Nockerln mit Vanillecreme übergießen, kaltstellen und mit frischen Walderdbeeren bestreut servieren.
Quelle: Nach: Manfred G. Mikusch, Waltraud Wasserberg: Das Vollwert-Kochbuch aus Österreich    

Sommersalat mit Erdbeeren

1 kleine Kopfsalat
75 g Eichblattsalat 1
kleine Salatgurke
250 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
100 g Mozzarella
Salz
Pfeffer
2 El. Öl
3 El. Obstessig
2 El. Haselnüsse; gehackt
4 El. Kresse

Salate waschen, gut abtropfen lassen. Gurke schälen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und vierteln. Erdbeeren waschen, entstielen und halbieren. Mozzarella in kleine Würfel schneiden. Die Zutaten in eine Salatschüssel geben, würzen und Essig und Öl zufügen. Leicht unterheben und mit gehackten Haselnüssen und Kresse bestreuen.
Quelle: SUEDWEST-TEXT - 21.06.94, erfasst von Ulli Fetzer    

Spargelcocktail mit Früchten

250 g Spargel; frischgekocht
100 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten; geputzt
2 Scheibe Ananas
2 El. Dickmilch; 3.5% Fett
1 El. Sahne-Dickmilch
Cayennepfeffer
Salz
Süßstoff
1 El. Tomatenketchup
1 Tl. Weinbrand
Salatblätter; zum Anrichten
1 Scheibe Toastbrot oder 1 Stück Baguette

Spargel in mundgerechte Stücke schneiden. Erdbeeren vierteln, Ananasscheiben kleinschneiden. Spargel und Früchte mischen. Die beiden Dickmilch mit den Würzzutaten und Weinbrand verrühren und Sauce abschmecken. Ein Schälchen mit Salatblättern auslegen, die Salatmischung darauf geben und die Sauce darüber verteilen. Mit Toast oder Baguette servieren.    

Überbackene Weinerdbeeren

100 g Puderzucker
1 Pk. Vanillezucker
750 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
200 ml trockener Weißwein
4 El. Zitronensaft
50 g Butter
50 g Mehl
1 Zitrone; abgeriebene Schale
2 Eier
50 g Mandelsplitter

Die Hälfte des Puderzuckers und den Vanillezucker über die gewaschenen und entstielten Erdbeeren streuen, mit dem Weißwein und dem Zitronensaft übergießen, zudecken und etwa 2 Stunden ziehen lassen. Dann die Erdbeeren in ein Sieb schütten und den Saft auffangen. Die Erdbeeren in eine leicht bebutterte, feuerfeste, flache Form geben. Aus der restlichen Butter und dem Mehl eine helle Schwitze herstellen und mit 3/4 des aufgefangenen Saftes ablöschen. Mit dem restlichen Puderzucker sowie der abgeriebenen Zitronenschale abschmecken und vom Feuer nehmen. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit etwas Sauce (1 Esslöffel pro Eigelb) verrühren, dann die Sauce einrühren. Anschließend das steifgeschlagene Eiweiß mit einem Spachtel vorsichtig unterheben. Das Ganze über die Erdbeeren verteilen, mit Mandelsplittern bestreuen und auf der obersten Schiene im 25o °C heißen Backofen 8 bis 10 Minuten überbacken. So wird nur die Sauce heiß: Die Früchte bleiben kühl. Sofort servieren.
Quelle: Nach: Zeitschrift Tele ?? Erfasst von Rene Gagnaux    

Windbeutel mit Erdbeeren

60 g Butter oder Margarine
1/4 l Wasser
150 g Mehl
1 El. Speisestärke
5 Eier
250 g Erdbeeren aus dem BIO Erdbeergarten
1/2 l Schlagsahne
2 Pk. Vanillinzucker
1 El. Puderzucker

Wasser mit dem Fett zum Kochen bringen. Mehl und Speisestärke zugeben und unter Rühren so lange erhitzen, bis sich ein Kloß gebildet hat. Topf vom Herd nehmen und nacheinander die Eier unterrühren. Teig auskühlen lassen, dann in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Ein Backblech mit Backtrennpapier auslegen und die Windbeutel daraufspritzen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C auf der 2. Einschubleiste von unten 15-20 Minuten backen. Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Die Hälfte pürieren. Sahne mit Vanillinzucker steif schlagen und das Erdbeerpüree unterheben. Ausgekühlte Windbeutel quer aufschneiden, mit der Erdbeersahne füllen und Erdbeerstücke darauf verteilen. Die Windbeutel mit Puderzucker bestäuben. Pro Stück ca. 265 kcal/1108 kJ.
Quelle: Nach ARD/ZDF 12.06.95    

Zarte Hanseaten

300 g Mehl
1 Spur Salz
200 g Butter oder Margarine; kalt
100 g Zucker
1 Pk. Vanillin-Zucker
1 Ei; Gew.-Kl. 3
2 Tl. Orangenschale nach Belieben mehr
1 Spur Anis; gemahlen
1 El. Erdbeermarmelade nach Belieben mehr
250 g Puderzucker
rote Speisefarbe
4 El. Wasser (1) wenn nötig mehr

Mehl, Salz, Fett in Flöckchen, Zucker, Vanillinzucker, Ei, Orangenschale und Anis glatt verkneten. Ca.30 Minuten kalt stellen. Teig ca. 5 mm dick ausrollen. Mit verschiedenen Förmchen die oben angegeben Anzahl Kekse ausstechen, dabei einige doppelt ausstechen. Im heißen Backofen 12 bis 15 Minuten backen. Einige Kekse gleicher Formen mit Marmelade bestreichen und zusammensetzen. Puderzucker und Wasser (1) glattrühren. Die Hälfte Guß mit Speisefarbe rosa färben. Plätzchen mit Zuckerguss verzieren und trocknen lassen. Pro Person ca. 90 kcal Pro Person ca. 370 kJoule Eiweiß : 1 Gramm Fett : 4 Gramm Kohlenhydrate : 13 Gramm Zubereitungs-Z.: 1 Stunde E-Herd: Grad: 200, Gasherd: Stufe: 3, Umluft: Grad: 175
Quelle: kochen & genießen erfasst von I.Benerts

 

Der Erdbeer-garten ist geschlossen.